CinemaNext installiert mehr als 110 Barco-Laserprojektoren in Kinos der französischen Kinogruppe Megarama

Megarama CinemaNext

News content

Paris (Frankreich), 1. Juli 2019 / CinemaNext, der europäische Spezialist für Kinobetreiber-Services (Ymagis – ISIN: FR0011471291, MAGIS), und die französische Kinogruppe Megarama haben heute einen umfangreichen Vertrag für den Verkauf und die Installation von mindestens 110 hochmodernen Barco-Laserprojektoren an 15 der aktuellen, sowie an künftigen Standorten, der Gruppe beschlossen. Im Rahmen des Vertrages, der bis Ende 2021 ausgeführt werden soll, übernimmt CinemaNext den Austausch der Digitalprojektoren der Serie 1 in allen Megarama-Kinos in Frankreich, Spanien und Marokko.

„Wir arbeiten schon lange vertrauensvoll mit CinemaNext zusammen und freuen uns auf dieses Modernisierungsprojekt mit den erfahrenen CinemaNext-Teams“, so Jean-Pierre Lemoine, Präsident und CEO der Megarama-Gruppe. „Im Rahmen der kontinuierlichen Modernisierung unserer Kinos werden wir in den kommenden zwei Jahren mehr als 110 Barco-Laserprojektoren  installieren. Heute, wo die Kinobesucher immer anspruchsvoller werden, ist es eines unserer strategischen Ziele, die Bildqualität in unseren Kinos zu verbessern und den Besuchern das beste Kinoerlebnis zu bieten.“

Georges Garic, Senior Vice President von CinemaNext: „Wir haben das enorme Wachstum von Megarama in den letzten Jahren begleitet. Heute ist die Gruppe einer der wichtigsten Kinobetreiber in Europa und dem Nahen Osten – der fünftgrößte in Frankreich und die Nummer 1 in Marokko gemessen an Ticketverkäufen, um genau zu sein. Wir sind sehr stolz, dass wir mit Jean-Pierre Lemoine und dessen Chief Operating Officer Joseph Vacrin an der Modernisierung ihrer Kinos mitarbeiten dürfen. Den Kinobesuchern wird damit der Weg zu einem Premium-Kinoerlebnis bereitet – und das Unternehmen kann eine bedeutende Senkung der Betriebskosten realisieren. Dieser Vertrag, der in erster Linie Gerätevertrieb, Installation und Wartung umfasst, stellt für CinemaNext ein Umsatzvolumen von mehr als 10 Millionen Euro über die nächsten zwei Jahre dar.“

„Wir freuen uns ganz besonders, mit unserem langjährigen Partner Megarama die Installation der digitalen Projektionstechnologie der nächsten Generation zu übernehmen“, so Olivier Douet, CinemaNext Vertriebsleiter (Frankeich) und Ländermanager Schweiz. „Die Projektoren der Serie 1 erreichen langsam das Ende ihrer erwarteten Nutzungsdauer und so ist diese Modernisierung für die Kinobetreiber eine einmalige Gelegenheit, ihr Angebot an die Kinobesucher mit einer spektakulären Bildqualität zu verbessern – und ihren Betrieb gleichzeitig kosteneffizienter und umweltfreundlicher zu gestalten.“

„Dieser langfristige Vertrag zeigt das Vertrauen, das Megarama in die Barco-Lasertechnologie hat“, so Serge Plasch, Chief Commercial Officer bei Cinionic, dem Joint Venture von Barco, CGS und ALPD. „Über die Installation unserer aktuellen Smart Laser-Projektoren hinaus ist Megarama auch einer der Early Adopter unserer brandneuen Plattform Barco Series 4. Wir freuen uns, dass unsere zukunftsorientierte Technologie in der Wachstumsstrategie dieses führenden Kinobetreibers eine zentrale Rolle spielt.“

Mit Büros in 27 Ländern und Technologie in mehr als 13.000 Kinosälen weltweit ist CinemaNext der größte Anbieter von Kinobetreiber-Services in den Ländern Europas und des Nahen Ostens. Die umfassenden und intelligenten Lösungen decken die komplette Bandbreite ab, von Projektions- und Audiosystemen über das Sphera Premium-Kinokonzept, VR, Onyx Cinema LED, zentrale Systeme, Einrichtung und Bestuhlung, Content Management, 3D-Projektion & 3D-Brillen, TMS, digitale Beschilderung und Leinwände bis zu Beratungsleistungen. Die Kunden schätzen die hohe Zuverlässigkeit und die geringen Gesamtkosten der CinemaNext-Produkte und des Leistungsportfolios mit Beratung, Design & Projektmanagement, Vertrieb und Finanzierung der Technologie, Installation, Wartung, Support (NOC), Online-Monitoring, Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien, Servicevereinbarungen sowie Lieferkette & Logistik.

Back to all news