Österreichische Cineplexx Kinos entscheiden sich für CinemaNext zur Erneuerung von 150 Leinwände mit Barco-Laserprojektoren

cineplexx

News content

Lüttich (Belgien) und Wien (Österreich) - 18. Juni 2019 / CinemaNext, der europäische Spezialist für Kinobetreiber-Services (Ymagis - ISIN: FR0011471291, MAGIS, PEA-PME förderfähig) und die österreichische Kinobetriebe Cineplexx (Cineplexx Kinobetriebe GmbH) gaben heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Verkauf und die Installation von mindestens 150 Laserprojektoren in den nächsten zwei Jahren bekannt. Die Ankündigung erfolgt im Zusammenhang mit der dieswöchigen CineEurope, der Jahrestagung der International Union of Cinemas, die Betreiber und ihre nationalen Verbände in 37 Märkten vertritt.

Die Vereinbarung zwischen der CinemaNext Austria GmbH und Cineplexx, Österreichs führende Kinokette, besteht aus dem Austausch der ersten Generation von digitalen Projektoren der "Serie 1", die zwischen 2008 und 2009 in bestehenden Kinos (131 Leinwände) installiert wurden, sowie den Neubauten der Kette für insgesamt mehr als 150 Leinwände an Cineplexx-Standorten in Österreich und Südosteuropa. Die Installationen durch die Techniker von CinemaNext erfolgen zwischen Juli 2019 und Ende 2021.

"Wir haben eine langjährige Partnerschaft mit CinemaNext und freuen uns sehr, dieses wichtige Erneuerungsprojekt für unser Unternehmen durchzuführen", erklärt Christian Langhammer, Inhaber und Geschäftsführer der österreichischen Cineplexx Kinobetriebe GmbH (Constantin Film-Gruppe). "Die von Cinionic gelieferten Barco-Laserphosphor- und RGB-Projektoren der neuesten Generation verbessern die Bildauflösung und die Betriebsleistung erheblich. In einer Zeit, in der die Kinobesucher immer anspruchsvoller werden, ist und war es Teil unserer Strategie, die Bildqualität in unseren Kinos weiter zu erhöhen, um unseren Zuschauern das beste Kinoerlebnis zu bieten."

“Es ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen, mit einem so innovativen und wichtigen Player in der europäischen Filmindustrie wie Cineplexx an diesem Projekt zu arbeiten. Diese Vereinbarung unterstreicht die Wettbewerbsfähigkeit und Qualität der Dienstleistungen unserer Vertriebsteams, Ingenieure und Techniker. Es markiert auch den Beginn einer neuen Phase der Erneuerung von Kinoequipments, mit dem Ersatz der ersten Generation von digitalen Projektoren, die zwischen 2007 und 2013 in Europa installiert wurden. Die Vereinbarung mit Cineplexx, die hauptsächlich aus dem Vertrieb, der Installation und der Wartung von Kinoequipment besteht, stellt einen erwarteten Umsatz von über 9 Mio. EUR für CinemaNext in den nächsten zwei Jahren dar", so Matthew Jones, General Manager von CinemaNext in Europa.

"Wir freuen uns sehr, mit unserem langjährigen Kinopartner und Technologiepionier Cineplexx am Einsatz der digitalen Projektionstechnik der nächsten Generation zu arbeiten", erklärt Christof Federle, Geschäftsführer der CinemaNext Austria GmbH. "Es ist eine einzigartige Gelegenheit, den Kinobesuchern eine bahnbrechende Bildtechnologie der nächsten Generation vorzustellen und ihnen eine außergewöhnliche Bildqualität in einer angenehmen Umgebung zu bieten und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken."

Back to all news